<Ihr Titel

 

AUFGEPASST UND RICHTIG KOMBINIERT!

 



BEL-22390

€ 39,95 inkl. MwSt.

Warum liegt die Wurst im Schlafzimmer, der Schlüssel im Bad und das Geld in der Küche?

Durch schlaue Fragen und logisches Kombinieren wird herausgefunden, wo die anderen Räuber ihre Beute versteckt haben. Denn nur, wer als Erster fünf Gegenstände der anderen Räuber ergaunern konnte, gewinnt das Spiel?

Jeder Spieler bekommt ein Räuberhäuschen komplett mit Böden, Seitenwänden und Dachteilen für insgesamt drei Etagen und dazu fünf Beutechips einer Farbe, die er in seinen Räumen beliebig verteilt.

Man würfelt: Pro gewürfeltem Räubersäckchen darf man einem Mitspieler eine ja/nein-Frage nach einem Gegenstand stellen; für zwei oder drei darf man immer den gleichen oder auch jedes Mal einen anderen Spieler fragen.

Für ein Geschenk als Resultat darf man sich von einem Spieler einen Gegenstand wünschen. Hat man korrekt gefragt oder gewünscht, bekommt man den Chip und legt ihn auf sein Räubersäckchen. Wer fünf beliebige Gegenstände gesammelt hat, gewinnt.

Das Spiel fördert: Sprachliche Bildung: Fragen formulieren und Räume bzw. Gegenstände benennen

Inhalt: 4 Räuberhäuschen bestehend aus je 7 Teilen, 4 Räubersäckchen, 20 Chips (5 Motive: Kerze, Hut, Schlüssel, Geld, Wurst), 1 Würfel 

Größe: 37,8 x 27,5 x 6,5 cm

Material: Holz  

Deduktions- und Sammelspiel für 2-4 Spieler 

Alter: ab 4 Jahren 


Das Spiel fördert:

  • Mathematische Bildung: Zählen, Erlernen erster Grundregeln der Geometrie
  • Soziale Bildung: Gemeinsames Spielen, Diskutieren über Aufgaben
  • Sprachliche Bildung: Fragen formulieren und Räume bzw. Gegenstände benennen

 

Tipps für Erzieher/-innen

Räuber-Geschichte vorlesen (Alter: 3+): Suchen Sie gemeinsam mit den Kindern eine Geschichte zum Thema Räuber aus und lesen Sie den Kindern diese Geschichte vor. Unterhalten Sie sich anschließend über die Inhalte der Geschichte.

Kreative Räuberhäuschen (Alter: 4+): Wie leben Räuber wohl in ihren Häuschen? Lassen Sie die Kinder von Zuhause Schuhkartons mitbringen. Jedes Kind kann dann selbst ein Häuschen gestalten. Hier kann gezeichnet, geschnitten, gemalt und geklebt werden. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt!

Räuberbeute aufteilen (Alter: 5+): Wie wird Beute eigentlich gleichmäßig aufgeteilt? Setzen Sie sich mit den Kindern in einen Kreis und legen Sie 20 Knöpfe in die Mitte. Wie können die Knöpfe gleichmäßig auf 2 (3, 4 oder 5) Räuber aufgeteilt werden? Wie sieht es bei 6 (7, 8 oder 9) Räuber aus? Kann die Beute hier noch gleichmäßig aufgeteilt werden?

Tipps für Eltern:

Nehmen Sie die Räuberhäuschen zur Hand und vergleichen Sie diese gemeinsam mit Ihrem Kind. Wie leben die Räuber in ihren Häuschen? Wie unterscheiden sich Küche, Schlafzimmer, Wohnzimmer, Bad und Keller? Versuchen sie gemeinsam so viele Details zu beschreiben wie möglich. Das fördert den Wortschatz und die Kommunikationsbereitschaft des Kindes. 

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!

E-Mail
Anruf