<Ihr Titel

 

FANG SCHNELL DIE MAUS EIN!

In der Küche von Schloss Käseburg geht es rund. Toni, der Koch, hat vergessen, den Käse wieder in den Kühlschrank zu räumen und nun wimmelt es überall von kleinen Mäusen, die den Käse für ihr Leben gern essen. Schnell läuft Toni zurück in die Küche um die Mäuse zwischen den ganzen Käsestücken zu finden und zu verscheuchen. Tempo Toni! Ihr müsst Toni helfen, damit die Mäuse nicht zuviel von dem leckeren Käse knabbern. Schiebt dafür euren Käse über den Spielplan und fangt die gesuchten Mäuse damit ein.

Art.-Nr.: BEL-22790

€ 19,95 inkl. MwSt.





Variante 1 für jüngere Spieler

Alle Spieler suchen immer ganz in Ruhe nach den drei Mäusen auf der Käsekarte. Erst, wenn alle Mitspieler das Motiv gefunden haben, darf jeder Spieler reihum zwei Mal würfeln. Wer Glück hat, und das richtige Motiv würfelt, gewinnt eine Käsekarte. Wer zuerst 4 Käsekarten besitzt gewinnt das Spiel.

Variante 2 für unterschiedlich geübte Spieler

In einer Gruppe mit unterschiedlich geübten oder unterschiedlich alten Spielern, kann auch mit unterschiedlichen Spielplanseiten gespielt werden. Die älteren Spieler spielen dann auf der rot umrandeten Spielplanseite. So ist das Spiel gerechter.

Variante 3 für geübtere oder ältere Spieler

Diese Variante kommt ohne den Würfel aus. Gesucht werden auch hier die drei Mäuse der aufgedeckten Käsekarte. Die Käsekarte erhält hier aber nur der schnellste Spieler. Wer zuerst vier Käsekarten gesammelt hat, gewinnt. ü 2x Würfeln Herz gewürfelt Käsekarte nehmen û Maus mit Herz 7

Tipps für Erzieher/-innen

Welche Maus ist es? (Alter 4+) Jedes Kind erhält ein Spielbrett. Lassen Sie nun eines der Kinder mit dem Symbolwürfel würfeln. Nun versuchen alle eine Maus mit dem abgebildeten Symbol möglichst schnell auf dem eigenen Spielplan zu finden. Wer eine Maus gefunden hat, ruft die Farbe der abgebildeten Maus. So wird die Farberkennung geschult.

Mögen Mäuse wirklich Käse? (Alter 4+) In ihrem natürlichen Lebensraum finden Mäuse eigentlich keinen Käse. Sie fressen Samen, Kräuter, Blätter und Wurzeln. Aber auch die Nahrung der Menschen fressen sie gerne, denn sie bevorzugen eiweißhaltige und energiereiche Nahrung. Deshalb mögen sie tatsächlich auch gerne Käse. Dieser ist für die Mäuse so ähnlich wie für Menschen die Schokolade. Schon ein kleines Stück enthält so viel Eiweiß, sodass die Maus nicht so häufig auf Futtersuche gehen muss.

Morgenkreis (Alter 5+) Sprechen Sie mit den Kindern über Mäuse. Am besten besorgen Sie sich hierzu ein paar Informationen und Bilder, die Sie den Kindern zeigen können. Wer hat schon einmal eine echte Maus gesehen? Und wenn ja, wo? Wo leben Mäuse und wer sind ihre Feinde? Hat vielleicht eines der Kinder eine Maus als Haustier? Sprechen mit den Kindern über ihre Erfahrungen.

Tipps für Eltern

Suchspiele machen Kindern besonders viel Spaß. Spielen Sie doch einmal mit Ihren Kindern das Spiel „Ich sehe was, was du nicht siehst“. Hierbei können Sie gut die Grundfarben der Mäuse nutzen, um Dinge zu beschreiben, die gesucht werden sollen. Nutzen Sie auch die Symbole auf den Mäusen und lassen die Kinder Gegenstände suchen, die Punkte, Herzen oder Sterne zeigen.

    

Das Spiel fördert:

  • Mathematische Bildung: Erkennen unterschiedlicher Anzahl von Mäusen
  • Somatische Bildung: Feinmotorik beim Schieben und Platzieren des Käses
  • Soziale Bildung: gemeinsames Spielen, Teamfähigkeit, soziales Denken und Handeln
  • Künstlerische Bildung: Erkennen und Benennen von verschiedenen Farben und Symbolen 

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!

E-Mail
Anruf